?>

Vorweihnachtsfeier, Mitarbeiterehrung und Ehrung der Ehrenamtlichen

Fünf Mitarbeiter wurden bei der diesjährigen vorweihnachtlichen Feier der Anna-Schwestern für ihre langjährige Zugehörigkeit von Generaloberin Schwester Veronika Mätzler sowie Verwaltungsleiter Michael Hinderer geehrt: für 15 Jahre Hildegard Blank und für 20 Jahre Elisabeth Joas (beide Seniorenheim), Birgit Egetemeyr (Küche) und Heidi Sienz (Pflegedienstleitung Seniorenheim) sind 25 Jahre bei den Anna-Schwestern tätig und Daniela Beck feierte bereits ihr 30-jähriges Dienstjubiläum. Als "Anlernling für die Altenpflege" begann sie 1988 ihm Seniorenheim und hielt auch nach Beendigung ihrer Altenpflegeausbildung mit viel Herzblut ihrem Dienstgeber die Treue.

Ein Projektchor mit Mitarbeitern und Anna-Schwestern unter der Leitung von Irmgard Heller bereicherte die besinnliche Andacht in der Mutterhauskapelle. Schwester Veronika Mätzler begrüßte die 150 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitschwestern. „Weihnachten ist ein Fest des Abstiegs Gottes zu uns Menschen - in unseren je eigenen Alltag. Es ist die überraschende Erfahrung, dass Gott zu uns herunterkommt, alltäglich wird, klein und „normal“ - so dass er nicht im Hochglanz des Weihnachtsfestes die Nähe zu uns sucht, sondern das alltägliche Leben mit uns teilen will.“ 

Zum ersten Mal wurden die Ehrenamtlichen, die 10 Jahre oder länger tätig sind mit einem Blumengruß und einer Urkunde "überrascht". Ein verantwortungsvolles Ehrenamt haben die Fahrer in der Tagespflege, aber auch die Begleitung im Hospiz oder die Ehrenamtliche Mithilfe im Seniorenheim ist bestimmt eine Anerkennung wert.

„Möge dieser Einsatz als Freude und Segen an jede und jeden Einzelnen wieder zurückkehren.“

tl_files/Inhalt/Nachrichten/2018/12 13 Mitarbeiterehrung/Ehrung Ehrenamtliche 2018.JPG

Ein Bild der geehrten Ehrenamtlichen - ein Ansporn für die anderen.  

Zurück